Artikel des Tempel und Schreine Themes in Tokio

  • Veröffentlicht am : 20/04/2022
  • Von : Japan Experience

All about Japan

Sensō-ji: Tokios ältester und bedeutendster buddhistischer Tempel

Der Sensō-ji ist ein alter buddhistischer Tempel in Asakusa, Tokio, Japan. Er ist der älteste Tempel in Tokio und Kannon, dem Bodhisattva des Mitgefühls, gewidmet.

Door looking out to a crowded courtyard and torii

Meiji Jingu-Schrein

Der Meiji-Jingu liegt im Herzen Tokios in einem Waldgebiet mit über 100.000 Bäumen und ist einer der berühmtesten Schreine Japans, der Kaiser Meiji und Kaiserin Shoken gewidmet ist.

Construit en 1612 par le shogun Ieyasu Tokugawa (1543-1616), le Sengaku-ji reste aujourd’hui un lieu religieux prisé des japonais

Der Tempel Sengakuji und die 47 Ronin

Dieser buddhistische Tempel aus der Edo-Zeit (1603-1868) war Schauplatz einer der berühmtesten Samurai-Legenden.

 Le temple Gotoku-ji a pu être érigé par grâce à un chat qui aurait sauvé la vie d'un noble. Depuis, le manekineko est l'une des figure du Japon.

Gotoku-ji-Tempel

Das Zentrum von Tokio entfernt sich und der Himmel weitet sich. Die Häuser ersetzen die Hochhäuser und der Vorortzug leert sich langsam von seinen Fahrgästen.

Koganji-Tempel

Der Koganji Tempel

In der Straße Jizôdori zieht der Tempel Koganji wegen seiner hohen Symbolkraft eine große Zahl von obachan an, ältere Damen (wörtl. Omas) auf der Suche nach Linderung von Krankheiten.

Torii Kanda Myojin

Kanda Myôjin

Kanda Myôjin liegt in einem relativ untouristischen Viertel von Tokio und kann von Reisenden leicht übersehen werden.